5 Wege mit Bloggen Geld zu verdienen


Kannst loggen Geld verdienen oder ist Bloggen doch nur ein Zeitvertreib – hächstens ein Hobby?

Es gibt immer wieder böse Zungen die behaupten: Mit Bloggen kannst du kein Geld verdienen. Wieso diese böse Zungen recht haben liest du hier.

Mit Bloggen kannst du kein Geld verdienen

Es stimmt – mit Blogen allein kannst du wirklich kein Geld verdienen.

Ein Blog ist kein Geschäftsmodell.

Blogs sind mehr ein Marketinginstrument als ein Geschäftsmodell.

Das bedeutet du benötigst erst einmal ein Geschäftsmodell.

Dann brauchst du einen Blog um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Geld verdienen wirst du aber auf einer anderen Seite, die kaum etwas mit deinem Blog zu tun hat.

Du erzeugst also ganz nach der AIDA Formel Aufmerksamkeit und Interesse durch deinen Blog.

Die wünsche und Handlung erzielst du jedoch woanders.

Dein Blog steht im Zentrum deiner Aktivitäten. Um deinen Blog herum solltest du weitere Angebote platzieren die interessierte Leser kaufen können.

Das können Online Kurse sein, E-Books oder physische Produkte – um nur einige Beispiele zu nennen.

Dennoch gibt es weiterhin viele Blogs die das nicht verstanden haben und sich einzig und allein über Werbung monetarisieren.

Warum Werbebanner nicht den gewünschten Erfolg bringen

Werbebanner oder Ads sind die denkbare schlechteste Möglichkeit, um mit deinem Blog Geld zu verdienen.

Um mit Werbebannern oder Werbelinks generell Geld zu verdienen benötigst du massenweise Traffic auf deinem Blog.

Zudem können vor allem Werbebanner die User Experience extrem verschlechtern.

Denke nur mal ein diese Online Magazine die meistens ein riesiges Werbebanner als Hintergrund haben.

Verklickst du dich hier einmal aus versehen landest du direkt irgendwo ganz anderes.

Ein viel klügerer Weg ist es Geld mit echten Problemen bzw. deren Lösung zu verdienen.

Wenn du verstanden hast das es nicht darum geht um jeden Preis Geld zu verdienen sondern die Probleme deiner Leser zu lösen wirst du mithilfe deines Blogs nicht 10€, sondern 1.000€ oder 10.000€ verdienen.

Hier stelle ich dir die 4 lukrativsten Arten vor mit deinem Blog Geld zu verdienen.

1. Beratung und Dienstleistung

Mit einer Beratung und Dienstleistungen kannst du gut die Probleme deiner Leser lösen.

Ein weiterer Vorteil ist das du sofort mit diesem Geschäftsmodell starten kannst.

Du bewirbst dein Angebot auf deinem Blog und schon bist du auf dem Markt – vorausgesetzt dein Blog erzeugt Aufmerksamkeit.

Zudem stehst du im direkten Austausch mit anderen Unternehmern und wenn deine Beratung oder Dienstleistung nischig genug ist wirst du schnell die sich wiederholenden Probleme deiner Zielgruppe kennenlernen.

Hast du einmal den „Kittelbrennfaktor“ deiner Zielgruppe identifiziert kannst du dieses Wissen nutzen um ein eigenes Produkt zu erstellen welches deinen Lesern hilft genau dieses Problem zu lösen.

So bieten wir z.B. Coachings im Bereich Social Media Marketing an.

Ich bringe meinen Schülern bei, wie sie effektiv die Sozialen Netzwerke nutzen können um ihr Business voran zu bringen.

2. Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing bewirbst oder empfiehlst du Produkte oder Dienstleistungen anderer und erhälst dafür eine Provision.

Du kannst z.B. dank des Affiliate Programms von Amazon alle erdenklichen Produkte bewerben.

Das Amazon Affiliate Programm ist einfach nutzbar und bietet für verschiedene Produktkategorien verschieden hohe Provisionen.

Aber vor allem Digitale Produkte sind beliebt im Affiliate Marketing. Digitale Produkte haben höhere Gewinnmargen als physische Produkte.

So kannst du bei Digitalen Produkten im Durchschnitt 50% Provision einstreichen.

Es gibt zahlreiche Wege einen Affiliate Link zu verbreiten.Die meiner Meinung nach effektivste Methode ist Affiliate Marketing und Content Marketing zu kombinieren.

Durch einen wirklich umfassenden und wertvollen Artikel zu einem bestimmten Thema gepaart mit einem gut platziertem und erklärtem Affiliate Link erhöhst du die Bereitschaft auf den Link zu klicken und die Dienstleistung oder das Produkt in Anspruch zu nehmen.

3. Eigene Produkte

Durch ein eigenes Produkt kannst du deinen Lesern am besten und zielgerichtetsten helfen.

Und natürlich ist bei eigenen Produkten die Gewinnmarge am höchsten.Durch ein eigenes Produkt verkaufst du deine eigene Expertise.

Dein eigenes Produkt kann im Grunde alles sein.

Jedoch sind digitale Produkte, besonders digitale Info Produkte, die beliebteste Wahl.

Und meiner Meinung nach die einfachste Methode mit eignen Produkten Geld zu verdienen.

Dein eigenes digitale Info Produkt kann sein:

  • ein E-Book
  • ein Video-Kurs
  • ein Mitgliederbereich
  • ein Plugin
  • eine Software

Wenn du durch deinen Blog ständig hochwertige kostenlose Inhalte bereitstellst wird ein Teil deiner Leserschaft auch deine kostenpflichtigen Produkte kaufen.

Tipp: Erstelle dein eigenes Produkt so früh wie möglich und biete es auch so früh wie möglich an.

4. Kompletten Blog verkaufen

Du kannst deinen Blog auch, wenn er genug Reichweite hat weiter verkaufen.

Ist dein Blog einmal gefüllt mit wertvollen Inhalten und bekommt er so eine gewisse Anzahl Besucher am Tag oder im Monat kannst du deinen Blog an interessierte Unternehmen verkaufen.

Natürlich ist es schwerer einen persönlichen Blog zu verkaufen als einen Themenzentrierten Blog.

Aber nicht nur die Nische ist entscheidend sondern auch die Domain.

Content-Ninja.de ist wahrscheinlich einfacher zu verkaufen bzw. interessanter für Käufer als ein Blog mit der Domain Jens-Evers.de.

5. Werbeflächen verkaufen

Auch wenn Werbebanner oder Ads nicht die beste Möglichkeit sind mit deinem Blog Geld zu verdienen kannst du gezielt Werbeflächen auf deinem Blog verkaufen.

Generierst du mit deinem Blog erst einmal ausreichend Reichweite kann es für andere Unternehmen Interessant sein Werbung auf deinem Blog zu schalten.

So kannst du die Fläche die eine Google Ad einnehmen würde beispielsweise an von dir ausgewählte Unternehmen verkaufen.

Diese Unternehmen werben dann zum Beispiel mit einem Werbebanner auf deinem Blog für ihre Produkte oder Dienstleistungen.

Du bekommst je nach Besucherzahl einen gewissen Betrag monatlich vom werbenden Unternehmen.

Zusammenfassung

Du kannst mit deinem Blog auf unterschiedliche Weise Geld verdienen.

Einige monetarisierungs Methoden kosten dich mehr Zeit und Aufwand (eigene Produkte), andere sind sofort und ohne großen Aufwand realisierbar (Affiliate Marketing).

Deinen Blog verkaufen oder auch Werbeflächen auf deinem Blog verkaufen kosten einiges an Zeit da du diese Methoden erst dann nutzen kannst wenn dein Blog eine gewisse Größe erreicht hat.

Für die meisten Blogger, die gerade mit dem Bloggen beginnen empfiehlt sich besonders das Affiliate Marketing.

Vorausgesetzt es gibt passende Affiliate Programme die zum Thema deines Blogges Passen.

jens

Jens Evers ist der Gründer von Content-Ninja. Er ist WordPress-Fan, Blogger und SEO-Experte seit mehr als 10 Jahren. Seine Spezialität ist das erstellen Themen-relevanter Blogs. Er zeigt dir wie du Traffic auf deine Inhalte Leitest und wie du durch wertvolle Beiträge mehr Geld verdienen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Meine neusten Artikel

Verpasse nichts und sicher dir jetzt mein gratis Geschenk!

Verpasse nichts und sicher dir jetzt mein gratis Geschenk!

Wenn du erfahren willst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird und du gratis mein Geschenk bekommen willst, dann melde dich einfach zum kostenlosen Content-Ninja.de Newsletter an!

Du hast dich erfolgreich eingetragen.